Untersuchungen2017-05-08T11:38:37+00:00

Wissenschaftliche Untersuchungen

Neben den üblichen Standarduntersuchungen werden in den faktum-Laboren folgende wissenschaftliche Untersuchungen zur Feststellung von Ursachenzusammenhängen durchgeführt:

Fußbodenoberflächen

  • Messung der Oberflächenglätte/Rutschsicherheit von Fußböden
  • Messung von Beschichtungsdicken (Versiegelungsdicken) nach dem Ultraschallprinzip inkl. Kalibrierung durch mikroskopische Untersuchung
  • Mikroskopische Bestimmung des Schichtenaufbaus (Grundierung, Versiegelung und Pflegeschichten nach Materialart, Eindringtiefe, Anzahl und Dicke der Aufträge) von Oberflächenbehandlungen
  • Messung der Haftfestigkeit von Beschichtungen (Versiegelungen)
  • Härtemessung nach Brinell an beschichtetem und unbeschichtetem Material
  • Mobile Härtemessungen nach der Kugelfallmethode an verlegten Böden
  • Beschleunigte Alterung von Parkett im Prüfstand durch Intensivbestrahlung mit sonnenähnlichem Licht, zur Erzielung des späteren Altersfarbtons von Holz und Beschichtung

Holzeigenschaften

  • Holzartenidentifikation durch mikroskopische Untersuchung
  • Mikroskopische Untersuchung von Holzfehlern, Schimmel, Schädigungen durch holzzerstörende Pilze und Insektenbefall
  • Ursachenforschung bei Verfärbungen und Flecken durch mikroskopische Untersuchungen, nasschemischer Analysen und Gasanalysen
  • Bestimmung des Restammoniakgehaltes von Räuchereiche
  • Bestimmung der Sorptionsisotherme bei Exotenhölzern und modifizierten Materialien
  • Messung der Materialausgleichsfeuchte im Normklima (Konstantklima) inkl. Bestimmung der Verlegefeuchte von Exotenhölzern, modifizierten Hölzern und Holzwerkstoffen

Verlegeelemente

  • Bestimmung der Verklebungsgüte von Decklagen bei Mehrschichtparkett
  • Bestimmung der differentiellen Quell- und Schwindmaße
  • Bestimmung der differentiellen Querkrümmung (Schüsselungsgradient)
  • Untersuchung der Eignung für Fußbodenheizung/Fußbodenkühlung
  • Mikroskopische Untersuchung der Ursache von Deckschichtablösungen, Verleimungs- und Beschichtungsproblemen, Rissen und mechanischen Beschädigungen

Untergründe

  • Oberflächenzug- und Haftzugfestigkeit nach DIN 1048 Teil 2, Prüfverfahren für Beton, bzw. DIN EN 13892 Teil 8, Prüfverfahren für Estrichmörtel und Estrichmassen-Prüfung der Haftzugfestigkeit
  • Mikroskopische Messung der Schichtdicke und Wirksamkeit von Feuchtigkeitssperren (z. B. Beschichtungen mit Epoxydharz) auf Estrichen
  • Mikroskopische Untersuchung der Ursache von Ablösungen vom Untergrund, Bruchbild- und Gefügeanalysen
  • Messung der Materialausgleichsfeuchte im Normklima (Konstantklima) inkl. Bestimmung der Belegreife von Estrichen unbekannter Rezeptur, sowie mit Trocknungsbeschleunigern und anderen Zusätzen modifizierten Estrichen
  • Auslese-, Kalibrier- und Bewertungsservice für Feuchte- und Temperaturdatenlogger (fid-box) und andere Geräte zur Messung der relativen Luftfeuchte.
  • Estrichplattenentnahmen, Bohrkernentnahmen zur Prüfung von Dicke, Haftzug- und Biegezugwerten
  • Prüfung der Oberflächenfestigkeit und Scherfestigkeit von Estrichen zur Ermittlung der Belegfähigkeit
  • Prüfung von Ebenheits- und Winkeltoleranzen mittels Nivellierlaser, Schlauchwaage und Richtlatte mit Messkeil
  • Prüfung der Gehsicherheit nach DIN – 51 131 „Bestimmung der rutschhemmenden Eigenschaften, Verfahren zur Messung des Gleitreibungskoeffizienten“
  • Prüfung von Feuchte nach DIN EN 13183 Darrverfahren Prüfung von Holz
  • Prüfung von Feuchte nach DIN 1048 Prüfverfahren für Beton
  • Härteprüfung nach DIN EN 667- Shore A, Shore D (Stuhlaufstandsflächen, Möbelrollen, sowie Beschichtungen)
  • Prüfung von Geruchsbeanstandungen im Reinraumwürfel und nach Schweizer Normverfahren SNV 195651 „Bestimmung der Geruchsentwicklung von Ausdünstungen an Textilien“